Planungsrechnung und Budgetierung

Planungsrechnungen dienen der Lösung konkreter betrieblicher Entscheidungsaufgaben. Die Planungsrechnung ergibt zusammengefasst das Unternehmensbudget, das aus den folgenden Bestandteilen besteht:

Im Bereich des Leistungsbudgets wird das ermittelte kalkulatorische Betriebsergebnis in den pagatorischen Unternehmenserfolg nach Steuern übergeleitet, der den Ausgangspunkt für den Finanzplan bildet. Dieser wiederum hat zum Ziel den tatsächlichen Zahlungsmittelbedarf bzw. - überschuss der Periode zu ermitteln.

Dies erfolgt im Zuge einer Kapitalflussrechnung gegliedert nach Aktivitätsbereichen wie Betriebstätigkeit, Investitions- und Finanzierungsaktivitäten indem nur zahlungswirksame Aufwendungen und Erträge berücksichtigt werden. Schließlich erhält man aus den Zahlen der Plan-Gewinn- und Verlustrechnung und des Finanzplanes die Planbilanz.

Die Planungsrechnung ist zukunftsorientiert und ein wesentliches innerbetriebliches Entscheidungsinstrument. Da hierbei auf die Besonderheiten der jeweiligen Unternehmen einzugehen ist und es kein allgemeingültiges Berechnungsschema gibt, ist die enge Zusammenarbeit KlientIn – SteuerberaterIn unbedingt erforderlich.